Brot und Kuchen aus vier Generationen

   

Die Liebe zum Bäckereihandwerk wird im Familienbetrieb groß geschrieben. Noch immer versteht sich die Familie als Handwerksbetrieb. Viele Brötchen werden deshalb bewusst mit der Hand geformt und geschnitten, jede Brezel selbst geschwungen. Maschinen kommen lediglich dort zum Einsatz, wo sie Arbeit erleichtern und Produktionsabläufe vereinfachen. Die Qualität steht dabei stets im Vordergrund.

Auf dem neuesten Stand der Technik ist die Backstube des Vetter-Bäcks dennoch keine Brotfabrik. Hier wird auch nicht schneller gebacken, damit Kosten gespart und auf deftige Krusten verzichten werden muss. Auch dem Trend zur "Weichmacherei in luftdichten Tüten" will man nicht folgen.

Seit vier Generationen verbindet die Kundschaft mit den Backwaren des Hauses Vetter + Faig handwerkliches Können, hochwertige Rohstoffe aus der Region und Liebe zum Detail. Der Bezug auf die Tradition ist dabei eines der wichtigsten Elemente des Verständnisses von Handwerk. Dieser Tradition fühlt man sich seit jeher verpflichtet, sie ist der eigene Anspruch.

Mehr denn je sollen die Kunden von heute mit allen Sinnen genießen können und dürfen. Die einzigartig feine Säure eines mit Natursauerteig gebackenen Brotes kann man nicht nur mit der Nase erleben. Die feinsplittrige Kruste eines frischen Brötchens kann man nicht nur mit den Fingern erfühlen und die leicht-lockere Bindung eines traditionellen Hefeteiges kann man nicht nur sehen.

Saisonal wechselnd verlassen täglich rund 80 verschiedene Sorten Backwaren die derzeit fünf Fachgeschäfte. Für die Herstellung der unterschiedlichen Teigarten gibt es im Hause Faig einen eigens hierfür zuständigen Teigmacher. Darüber hinaus kümmern sich rund 15 Gesellen, Lehrlinge und Bäckermeister um die täglichen Brote, die Brötchen, Croissants, Schneckennudeln, Plunderstücke. Etwas mehr als 20 Brötchen-Variationen gibt es beim Vetter-Bäck zu kaufen. Es gibt sie mit Körnern unterschiedlichster Art, als Roggen oder Weizenbrötchen oder auch mit Käsebelag. Ganz begehrt ist zudem das Laugengebäck. Auf künstliche Aromen und Konservierungsstoffe wird selbstverständlich verzichtet. Alle Waren sind aus eigener Herstellung und vielfach nach z.T. sehr alten Rezepten hergestellt. Die Kombination aus den besten Zutaten der Region und dem Backen nach alter Tradition ist dabei das Rezept. Darauf können sich die Kunden seit 100 Jahren verlassen.